*
Hotline
blockHeaderEditIcon


Service-Telefon: 030/ 707 83 626
(Mo-Fr, 09.00-18.00 Uhr)

Externer Datenschutzbeauftragter Berlin-Brandenburg

 
Externer Datenschutzbeauftragter

Jeder Unternehmer ist bei der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung von Daten gut beraten, die komplexen Bestimmungen des Datenschutzes genau einhalten. Zudem sind sogar auch viele kleine und mittlere Unternehmen von Gesetzes wegen verpflichtet, einen betrieblichen Datenschutzbeauftragter zu bestellen.

 

Geldbußen von bis zu 300.000 €

Wer sich als Unternehmer nicht an die datenschutzrechtliche Regelungen hält, dem drohen empfindliche Strafen. So sieht das Bundesdatenschutzgesetz bei Verstößen Geldbußen von bis zu 300.000 € vor.

 

Die Gefahren lauern im gerade Unternehmensalltag

Die Fallstricke des Datenschutzes lauern in der Praxis an allen Ecken und Enden. Datenschutzrechtliche Lebenssachverhalte sind im Unternehmensalltag mannigfaltig. Die Erhebung und der Umgang mit Kunden- und Mitarbeiterdaten, datenschutzrechtliche Aspekte bei der Durchführung von Werbemaßnahmen, Videoüberwachung, Datensicherheit, Speicherfristen, Datenarchivierung, Einwilligungen, Betriebsvereinbarungen, behördliche Auflagen … und, und, und. Dazu ein sich stetig weiterentwickelndes Datenschutzrecht und eine sich fortwährend wandelnde Rechtsprechung.

 

Unternehmerische Möglichkeiten sind schnell erschöpft

Nicht jeder Unternehmer hat die Zeit und die Nerven sich so intensiv und kontinuierlich mit dem Datenschutz zu befassen, wie es erforderlich wäre, um auf der sicheren Seite zu stehen. Kommt dann noch die Verpflichtung zur Bestellung eines betrieblichen Datenschutzbeauftragten hinzu, ist schnell auch eine wirtschaftliche Schmerzgrenze erreicht.

So muss ein betrieblicher Datenschutzbeauftragter eine besondere Fachkunde und die erforderliche Zuverlässigkeit haben, darf nicht zu bestimmten Personengruppen gehören, ist für seine Aufgaben frei zu stellen, in seinen Aufgaben autonom und weisungsunabhängig, hat besondere Einsichts-, Kontroll- und Einspruchsrechte und genießt einen besonderen Kündigungsschutz. Das Unternehmen hat den betrieblichen Datenschutzbeauftragten mit dem notwendigen Hilfspersonal, Räumen, Mitteln und Geräten auszustatten sowie ihn für seine Qualifizierung frei zu stellen und die Fortbildungskosten zu tragen.

 

Eine günstige und sichere Alternative für Sie

Wenn Sie finanziell und rechtlich auf der sicheren Seite stehen wollen, können Sie auch einen externen Datenschutzbeauftragten in Anspruch nehmen.

Ein externer Datenschutzbeauftragter verfügt bereits über die notwendigen besonderen Qualifikationen, interdisziplinäres Wissen und die erforderliche Infrastruktur. Er steht Ihnen sofort mit seiner professionellen Fach- und Sachkunde zur Seite. Unterstützt Sie unvoreingenommen, neutral und qualifiziert in allen Angelegenheiten des Datenschutzes, unterliegt keinem besonderen Kündigungsschutz und hält Ihre wertvollen personellen und betrieblichen Ressourcen frei. Das Haftungsrisiko wird ausgelagert und Sie sind auf der rechtlich sicheren Seite.

 

So unterstützt Sie ein externer Datenschutzbeauftragter

Zu den Aufgaben eines externen Datenschutzbeauftragten gehören u.a.

  • die Beratung und Unterstützung der Unternehmensführung und von Fachabteilungen in allen datenschutzrechtlichen Angelegenheiten
  • die Beratung und Unterstützung von Mitarbeitern und Betriebsrat in Datenschutzfragen
  • die Unterweisung und schriftliche Verpflichtung der Mitarbeiter auf das Datengeheimnis
  • die Beratung, Schulung und kontinuierliche Sensibilisierung zur Datensicherheit
  • die Überwachung von Umfang sowie Verfahren, Methoden und Prozessen, mit deren Hilfe personenbezogene Daten verarbeitet werden
  • die Überwachung und Koordinierung der technischen und organisatorischen Maßnahmen zur Sicherstellung eines dem Bundesdatenschutzgesetz entsprechenden Datenschutzes
  • die Durchführung und Dokumentation von Vorabkontrollen bei der Einführung neuer Systeme und Prozesse
  • die Mitwirkung bei gesetzlich vorgeschriebenen Dokumentationen (Verfahrensverzeichnisse, Protokolle…)
  • die Vertretung des Unternehmens gegenüber Dritten in Datenschutzangelegenheiten (z. B. gegenüber Aufsichtsbehörden)
  • die Erarbeitung betriebsinterner Richtlinien und die Definition stimmiger Prozesse zur praktischen Umsetzung der Datenschutzbestimmungen sowie deren Kontrolle und Fortschreibung
  • die Unterstützung bei der datenschutzkonformen Gestaltung von Verträgen für die  externe Auftragsdatenverarbeitung (Steuerberater, Lohn- und Gehaltsabrechnung, Werbe- und Marketingagenturen…

Informieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich

Damit Sie sich schnell und einfach darüber informieren können, welche datenschutzrechtlichen Pflichten Sie haben, was Sie nach dem Gesetz tun müssen, welche rechtlichen und wirtschaftlichen Risiken für Sie bestehen und welche Lösungen sich Ihnen bieten, lassen Sie sich am Besten gleich von den Spezialisten von Externer-Datenschutzbeauftragter24.de kostenfrei, ausführlich und unverbindlich beraten.

Vereinbaren Sie dazu noch heute einen Termin mit uns. Rufen Sie uns einfach an (Tel. 030/707 83 626) oder nutzen Sie unser Kontaktformular (hier klicken).

 

 

Externer Datenschutzbeauftragter24.de - ...Ihre Experperten für betrieblichen Datenschutz in Berlin und Brandenburg

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail