*

Jun
21

Externer Datenschutzbeauftragter - Sicherheitslücke Xara bei Mac-Betriebssystemen

Externer Datenschutzbeauftragter Berlin Brandenburg - Sicherheitslücke Xara bei Mac-BetriebssystemenEin schwerwiegendes Sicherheitsleck haben Forscher der Universitäten Georgia, Indiana und Peking zusammen entdeckt. Über die Xara genannte Sicherheitslücke können Angreifer heimlich auf unter einem Apple-Betriebssystem gespeicherte Daten zugreifen.

Laut der Experten ist das tief in den Betriebssystemen Mac OSX und iOS verankerte Sicherheitsleck auch in deren aktuellen Versionen enthalten.
  

 

Gefahren durch die Sicherheitslücke Xara

Über die Sicherheitslücke können Unberechtigte auf in anderen Programmen oder Apps gespeicherte Daten zugreifen. Auch auf sensible Informationen wie Passwörter oder auch andere Zugangsdaten.

Über eine speziell entwickelte App können Kriminelle andere Apps dazu veranlassen, die sensiblen Daten Preis zu geben. Dabei erfolgt der Datenaustausch zwischen den Apps und dem Betriebssystem, so dass der überwiegende Anteil aller Apps vom Sicherheitsleck Xara betroffen sein dürfte.

 

Wie Sie sich schützen können

Augenblick nur schwer. Das Sicherheitsleck muss von Apple selbst geschlossen werden und ein entsprechendes Update für seine Betriebssystem zur Verfügung stellen.

Achten Sie daher darauf, dass sich Ihr Betriebssystem immer auf dem aktuellsten Stand befindet. Laden Sie zudem niemals suspekte Apps und auch ansonsten nur solche hoch, die Sie wirklich benötigen und aus vertrauenswürdigen Quellen stammen. Nutzen Sie dabei sofern möglich eine Zwei-Wege-Authentifizierung. Das reduziert das Risiko, Opfer von Betrügern zu werden.

(Quelle: schieb.de-Report, week-2015-24)

   
 

Externer Datenschutzbeauftragter24.de - ...Ihre Experten für betrieblichen Datenschutz in Berlin und Brandenburg

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail